Die tierliche Person – Neuer Rechtsstatus für Tiere? (Teil 2)

Subjektstatus für Tiere: Im vorangegangenen Beitrag zur „tierlichen Person“ wurde beleuchtet, dass Tiere sich rechtlich in einem Status zwischen der Einordnung als „Objekt“ und/oder „Subjekt“ bewegen und welche tierlichen Rechtsgüter durch die Gesetze bereitgehalten werden.

Aufgrund dieser Ansatzpunkte für Tierrechte im geltenden Recht wird in diesem zweiten Teil die Frage beleuchtet, ob Tiere auch rechtspositivistisch einen Subjektstatus erlangen sollten und könnten. „Die tierliche Person – Neuer Rechtsstatus für Tiere? (Teil 2)“ weiterlesen

Tierschutzwidrige Lebensbedingungen in Zoos unter dem Deckmantel der „vorübergehenden Unterbringung“

Im März 2020 erreichte das Covid-19-Virus Deutschland. Für alle stand das soziale Leben, wie wir es zuvor kannten, still. Mit internationalen Kampagnen wurden wir dazu aufgerufen, zuhause zu bleiben. Also blieben wir in unseren eigenen vier Wänden. Allein, mit der Familie, mit Partner:in, mit tierischen Begleitern oder mit der WG. Es folgten mehrere Monate voller Ungewissheit, weiterer Infektionswellen, Lockdowns sowie unter gewissen Umständen die komplette Isolation in häuslicher Quarantäne. „Tierschutzwidrige Lebensbedingungen in Zoos unter dem Deckmantel der „vorübergehenden Unterbringung““ weiterlesen

Aus der Rubrik: Wussten Sie schon …? „Catch and Release“ ist eine verbotene Angelmethode.

Überraschen tut’s nicht: Catch and Release ist grob tierschutzrechtswidrig.

Die Angelmethode „Catch and Release“ ist verboten. Fische zu fangen und verletzt wieder ins Wasser zu werfen, verstößt gegen das Tierschutzgesetz und kann eine Straftat darstellen. „Aus der Rubrik: Wussten Sie schon …? „Catch and Release“ ist eine verbotene Angelmethode.“ weiterlesen

Stadttauben und ihre Berechtigung – und die Nichtberechtigung der Taubenvergrämung

„Wir öffnen jetzt das Taubenhaus; die Täubchen – sie fliegen so froh hinaus; sie fliegen in das weite Feld; wo es ihnen gar so wohl gefällt.“

Unseren Stadttauben ist es hingegen leider nicht so froh zumute, wie es dieses alte Kinderlied beschreibt. Im Gegenteil: „Stadttauben und ihre Berechtigung – und die Nichtberechtigung der Taubenvergrämung“ weiterlesen