Die Paternoster-Frage: Zum schwierigen Verhältnis von Religionen und Tierrechten

Tierrechtler:innen sind vielfach sensibel für die technizistische Sprache, mit der das Leiden und Sterben von (anderen) Tieren insbesondere seitens der Tierindustrie beschönigt und normalisiert werden soll. Noch verhältnismäßig selten wird aber darüber diskutiert, wie sehr auch religiöse Vorstellungen diese Sprache und erst recht die Wirklichkeit dieser Praxis prägen. „Die Paternoster-Frage: Zum schwierigen Verhältnis von Religionen und Tierrechten“ weiterlesen